Nafsi Acrobats

„Nafsi Acrobats“ ist eine Gruppe von Künstler_innen aus den Slums um Kenias Hauptstadt Nairobi. Die Gruppe will Kindern und Jugendlichen aus den ärmsten Gegenden der Stadt mit Hilfe von Kunst, Akrobatik und anderen kreativen Ausdrucksformen einen Sinn für Gemeinschaft, Respekt, Selbstbestimmung und Kultur näherbringen. Entstanden ist die Idee zu „Nafsi Acrobats“, als sich im Jahr 2000 eine Gruppe junger Artist_innen im Kivuli Center, einem christlichen Gemeindezentrum in einem der armen Viertel Nairobis, zusammenfand. 

Die Artist_innen und Trainer_inen stammen zum großen Teil ebenfalls aus armen Familienverhältnissen. Für die Verwirklichung ihrer Träume haben sie hart gearbeitet und sind deshalb stolz auf ihr professionelles Niveau. Die Akrobat_innen sind schon viele Male international mit ihrem Programm aufgetreten und konnten Menschen in Kenia und in Europa begeistern.

Die Mehrheit der mehr als drei Millionen Einwohner Nairobis ist arm. Viele Kinder leben auf der Straße. In ganz Kenia gibt es Millionen von Kindern und Minderjährigen, die arbeiten müssen, unter Drogenmissbrauch und Misshandlungen leiden. Vielen von ihnen ist der Zugang zu Bildung verwehrt. Nafsi will diesen Kindern mit seinem Programm etwas Lebensfreude und Perspektiven für die Zukunft geben. 

Programm

Neben der Akrobatik und der Ausbildung des professionellen Teams bietet Nafsi auch ein Trainingsprogramm in den Slums und schlecht ausgestatteten Schulen Kenias an. Es reicht von Akrobatik und Tanz über Yoga bis hin zu Malerei und Fotografie. Die Nafsi Acrobats, die selbst keinen Zugang zu guter Bildung hatten, wollen den Kindern zeigen, dass es mit genug Leidenschaft, Enthusiasmus und einem guten Konzept trotz schwieriger Umstände möglich ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. 

Unterstützer

Nafsi hat zahlreiche Helfer und Unterstützer, sowohl in Nairobi und Kenia als auch in Europa. Ein langjähriger Partner ist das „Agape Centro Ecumenico“, ein ökumenisches Zentrum in der Nähe von Turin in Italien. Mehrmals schon waren die Akrobat_innen von Nafsi in Italien zu Gast, wo sie mit Agape zusammenarbeiteten und auch eigenständige Tourneen durchführten. Auch in Dänemark, Norwegen, Litauen, Lettland und den Niederlanden waren sie schon unterwegs. 2013 war Nafsi zum ersten Mal zu Gast in Deutschland. Die Gruppe trat in Berlin bei dem internationalen Straßentheater Festival „Berlin lacht“ auf dem Alexanderplatz auf. Die Künstler_innen aus Kenia bringen eine langjährige internationale Bühnenerfahrung mit, wenn sie 2014 das erste Mal mit der KinderKulturKarawane durch Deutschland touren.

 http://nafsiafrica.webs.com/  

 










THE PLAYGROUND SHOW


Wenn es leutet, rennen alle Schüler von verschiedenen Schulen zu einem offenen Feld, um dort zu spielen. Der Prozess des Spielens bringt das Lernen, Spaß haben und Kontakte knüpfen mit sich. Die Unterhaltungsshow der Gruppe ist voller Tänze, Spiele und atemberaubenden akrobatischen Fähigkeiten.

Das Stück zeigt das Leben, wie es in afrikanischen Gemeinschaften ist, genau wie es in den früheren Zeiten schon war. Die Kinder und Jugendlichen lernten durch das Zusammenspielen und durch das Nachahmen der Älteren. Das Stück kennzeichnet dabei Rollen, Geschlechter, die Kultur und Künste. Musiziert wird mit vorhandenen Ressourcen.

Als eine Gemeinschaft arbeitet man zusammen, um eine Einheit zu bilden und Glück zu finden.
Mädchen wetteifern gegen Jungen mit lebhaften Tänzen, Musik und akrobatischen Bewegungen, wodurch der afrikanische Spielplatz entsteht.

Die ganze Show zeigt uns das Leben und die Projekte innerhalb Nafsi, eine Organisation, die Kinder und Jugendliche auf offenen Feldern und Spielplätzen in Slums innerhalb Nairobi trainiert. Dies soll die Kinder von negativem sozialen Verhalten ablenken und abhalten, so ist Kunst hier ein erzieherisches und ratgebendes Werkzeug.






| Zurück | Kontakt | Impressum |